Radiologische Befundung neu gedacht

Der radiologische Befund ist ein zentrales und zunehmend wichtiges Dokument in der modernen Gesundheitsversorgung. Neben einer hohen Befundqualität unter Berücksichtigung der aktuellen Klassifikationen ist die Befundvollständigkeit ein wichtiger Gütefaktor. Strukturierte Befundung hilft Radiologen angesichts des steigenden Befundaufkommens auch bei schwierigen oder weniger häufigen Befunden stets den Überblick zu behalten und sich auf das Wesentliche zu konzentrierten ohne Nebenbefunde zu übersehen. Aktuelle Studien zeigen den Mehrwert der strukturierten Befundung beispielsweise für die chirurgische Planung bei Rektum- oder Prostatakarzinom [4], in der muskuloskelettalen [5], kardiovaskulären [6] und pädiatrischen Bildgebung [7] sowie in der interventionellen Radiologie [8]. Smart Radiology ist die Lösung für strukturierte Befundung und lässt sich Dank Spracherkennung ideal in ihr gewohntes Arbeitsumfeld integrieren. Durch unsere Expertenvorlagen können sie auf eine hohe Befundqualität vertrauen, die dem aktuellen Wissensstand entspricht. Die Patent geschützte Sprachtechnologie von Smart Radiology liefert Ihnen klar definierte oder nach eigenen Wünschen editierbare Textbausteine für ihre Befunde - und das sogar in verschiedenen Sprachen. Wählen Sie selbst ob Sie lieber eine komplette Befundvorlage benutzen oder Ihren bisherigen Freitextbefund mit unseren Smart Modulen individuell ergänzen. Entscheiden Sie sich noch heute für Qualitätssicherung und optimieren Sie gemeinsam mit Smart Radiology Ihre radiologischen Befunde. Die Registrierung für die kostenlose Basisversion können sie direkt hier vornehmen.

Was versteht man unter strukturierter Befundung?

Die Level strukturierter Befundung

    1. Nutzung vordefinierter Befundsektionen (Bullet-Points): Der Befund wird immer gleichartig aufgebaut, eine Untersuchung eines CT-Abdomen wird beispielsweise immer so strukturiert, dass mit einer Beschreibung der Leber begonnen wird, gefolgt von Befunden zur Gallenblase, den Nieren usw.
    2. Verwendung vordefinierter Textbausteine: In konventionellen Befunden werden üblicherweise von jedem Radiologen individuelle sprachliche Formulierungen und Ausdrücke für die Beschreibung gleichartiger Pathologien verwendet. Dieses kann zu Missverständnissen führen. So bedeutet die Phrase „eine Leberläsion ist vereinbar mit…“ für den einen Radiologen, dass die beschriebene Differentialdiagnose neben vielen weiteren Diagnosen in Frage kommt, während ein anderer Radiologie sich hiermit festlegen möchte. Die Verwendung einer einheitlichen Sprache zielt darauf ab, Missverständnissen vorzubeugen und eine eindeutige Informationsübermittlung zu gewährleisten.
    3. Verwendung von Begriffen aus kontrollierten Vokabularien, welche eindeutigen informatischen IDs zugeordnet werden. Dies ermöglicht eine einfache Auswertbarkeit radiologischer Befunde für wissenschaftliche Analysen und so genannte Big-Data-Ansätze.

Die Vorteile

Strukturierte Befundung bietet zahlreiche Vorteile

Einheitlich hochqualitative Befunde

Von Experten im jeweiligen Feld entwickelte Inhalte tragen zu einer einheitlich hohen Befundqualität bei.

Geringe Abhängigkeit vom einzelnen Befunder

Aufbau und Formatierung der Befunde sind einheitlich und standardisiert.

Speziell adaptierte Befundvorlagen

Vorlagen können auf die Wünsche unterschiedlicher Radiologen oder auch Überweiser angepasst werden.

Erhöhte Überweiser-zufriedenheit

Systematisch hohe Qualität und einheitliche Befundstruktur über verschiedene Befunder steigern die Überweiserzufriedenheit.

Unterstützung in der Ausbildung von Assistenzärzten

Weniger erfahrene Radiologen finden sich in vordefinierten Befundstrukturen deutlich schneller zurecht und profitieren von weiteren Hintergrundinformationen.

Automatische Erfassung von Befunddaten z.B. für Studien

Strukturierte Daten können systematisch erfasst und für weitergehende Auswertungen z.B. im Rahmen von Studien oder zu Qualitätskontrolle verwendet werden.

Verbesserte Rechtschreibung und Grammatik

Vordefinierte Textbausteine stellen unabhängig vom jeweiligen Befunder korrekte Rechtschreibung und Grammatik sicher.

Multilingualität

Multilingual hinterlegte Textbausteine ermöglichen eine automatisierte Erstellung von Übersetzungen in andere Sprachen.

Literatur

Wissenschaftliche Publikationen zur strukturierten Befundung

    [1] Samartine S, White L, McKeon D, Becker M. Enhancing Structured Reporting: Improving Quality by Tailoring the Report to the Clinical Scenario. J Am Coll Radiol. 2015 Aug;12(8):845-7. doi: 10.1016/j.jacr.2015.05.026. PubMed PMID: 26250977
    [2] Gunn AJ, Mangano MD, Choy G, Sahani DV. Rethinking the role of the radiologist: enhancing visibility through both traditional and nontraditional reporting practices. Radiographics. 2015 Mar-Apr;35(2):416-23. doi: 10.1148/rg.352140042. PubMed PMID: 25763726
    [3] Bosmans JM, Neri E, Ratib O, Kahn CE Jr. Structured reporting: a fusion reactor hungry for fuel. Insights Imaging. 2015 Feb;6(1):129-32. doi: 10.1007/s13244-014-0368-7. Epub 2014 Dec 5. PubMed PMID: 25476598; PubMed Central PMCID: PMC4330231
    [4] Brook OR, Brook A, Vollmer CM, Kent TS, Sanchez N, Pedrosa I. Structured reporting of multiphasic CT for pancreatic cancer: potential effect on staging and surgical planning. Radiology. 2015 Feb;274(2):464-72. doi: 10.1148/radiol.14140206. Epub 2014 Oct 3. PubMed PMID: 25286323
    [5] Rosskopf AB, Dietrich TJ, Hirschmann A, Buck FM, Sutter R, Pfirrmann CW. Quality management in musculoskeletal imaging: form, content, and diagnosis of knee MRI reports and effectiveness of three different quality improvement measures. AJR Am J Roentgenol. 2015 May;204(5):1069-74. doi: 10.2214/AJR.14.13216. PubMed PMID: 25905943
    [6] Jairam PM, de Jong PA, Mali WP, Gondrie MJ, Jacobs PC, van der Graaf Y; PROVIDI Study-Group. Age and sex based reference values for incidental coronary artery and thoracic aorta calcifications on routine clinical chest CT: a powerful tool to appreciate available imaging findings. Atherosclerosis. 2014 Aug;235(2):546-53. doi: 10.1016/j.atherosclerosis.2014.05.949. Epub 2014 Jun 9. PubMed PMID: 24956527
    [7] Larson DB, Trout AT, Fierke SR, Towbin AJ. Improvement in diagnostic accuracy of ultrasound of the pediatric appendix through the use of equivocal interpretive categories. AJR Am J Roentgenol. 2015 Apr;204(4):849-56. doi: 10.2214/AJR.14.13026. PubMed PMID: 25794076
    [8] Durack JC. The value proposition of structured reporting in interventional radiology. AJR Am J Roentgenol. 2014 Oct;203(4):734-8. doi: 10.2214/AJR.14.13112. Review. PubMed PMID: 25247937
    [9] McKee BJ, McKee AB, Kitts AB, Regis SM, Wald C. Low-dose computed tomography screening for lung cancer in a clinical setting: essential elements of a screening program. J Thorac Imaging. 2015 Mar;30(2):115-29. doi: 10.1097/RTI.0000000000000139. PubMed PMID: 25658476
    [10] Powell DK, Silberzweig JE. State of structured reporting in radiology, a survey. Acad Radiol. 2015 Feb;22(2):226-33. doi: 10.1016/j.acra.2014.08.014. Epub 2014 Oct 23. PubMed PMID: 25442793
    [11] Marcovici PA, Taylor GA. Journal Club: Structured radiology reports are more complete and more effective than unstructured reports. AJR Am J Roentgenol. 2014 Dec;203(6):1265-71. doi: 10.2214/AJR.14.12636. PubMed PMID: 25415704

Adresse

Bayerstr. 1, 80335 München Deutschland

Rufnummer

+49-89-215540-210

Email

info@smart-radiology.com

Website

www.smart-radiology.com